Einführung Wissensmanagement im Unternehmen


Wissensmanagement bedarf sowohl eines humanorientierten als auch eines technologieorientierten Ansatzes. Im Unternehmen vorhandenes Wissen muss unter Verwendung geeigneter Informations- und Kommunikationssysteme erfasst, genutzt, gespeichert und verteilt werden. Die Mitarbeiter müssen als zentrale Wissensträger dazu bewegt und befähigt werden, ihren Lernprozess zu erweitern und ihr Wissen für andere, auch zukünftige, -Mitarbeiter nutzbar zu machen. Um dies zu erreichen wird der Aufbau einer unternehmensweiten Wissensbasis notwendig.
Die im Folgenden empfohlenen Maßnahmen haben speziell für die einen hohen Stellenwert, da das Unternehmen schnell und stark wächst. Gleichzeitig haben eine Anzahl wichtiger Wissensträger ein relativ hohes Alter erreicht, was deren Ausscheiden aus dem Unternehmen absehbar macht. In diesem Fall muss das Wissen dieser Mitarbeiter im Unternehmen verbleiben und auf ersetzende Mitarbeiter und ergänzende, neu zu schaffende, Stellen übertragen werden. Im Vertretungsfall muss sich der vertretende Mitarbeiter so schnell wie möglich orientieren können.

Einführung eines Intranet im Unternehmen

Die schrittweise Einführung eines unternehmensweiten Intranets wird empfohlen. Zunächst sollen Bereiche für die vorhandenen Abteilungen eingerichtet werden in denen für Mitarbeiter der jeweiligen Bereiche relevante Informationen kommuniziert werden. Hier sollen sukzessive stellenbezogene Handbücher erstellt werden die im Vertretungsfall oder bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter Fehler und Einarbeitungszeit reduzieren. Diese Handbücher müssen auch elektronische Checklisten für komplexe, regelmäßig wiederkehrende Arbeitsabläufen enthalten. In einem Blog-System sollen die Stelleninhaber kurze, aussagekräftige Artikel zu jedem/jeder ihrer Aufgaben(bereiche) erstellen und dabei insbesondere auch auf die jeweiligen Informationsflüsse, Datenquellen und Ablageorte eingehen.

Prozessbezogene Informationen

Weiterhin ist die Installation von Arbeitsbereichen für einzelne Prozessteams von großer Bedeutung. Alle in einem Prozess mitwirkenden Bearbeiter haben Zugang zu diesem Bereich und können dort Prozessbezogene Informationen austauschen. In diesem Bereich sind die entsprechenden Prozessmodelle einsehbar, Mitarbeiter können den gesamten Prozessablauf, einzelne Aktivitäten sowie verwendete Ressourcen und Speicher kommentieren. Die Etablierung eines Anreizsystems für solche Aktivitäten wird empfohlen.
Der mit der Wartung des Intranets beauftragte Mitarbeiter soll folgende Tätigkeiten ausführen:

• Erarbeitung einer Ablagestruktur
• Bereitstellung geeigneter Suchwerkzeuge um schnell die richtige Information zu finden
• Erarbeitung einer Rechteverwaltung
• Archivierung von selten oder nie verwendeten Dokumenten

Wissensträger sollen identifiziert, im System katalogisiert und entsprechend auffindbar gemacht werden.

Advertisements

Über Wirtschaftsinformatik

Wissensmanagement Berlin-Brandenburg, Blogger zu den Themen Wirtschaftsinformatik, Wissensmanagement , Informationsmanagement, und Prozessmanagement, sowie zum Leben in Berlin und Brandenburg. Ach ja, und Games. Computerspiele aller Art, Speiele für PC, XBOX, WII, Stretegiespiele, Action, Ego Shooter, einfach alles ;-) Außerdem mag ich Pflanzen und Tiere und allgemein die Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Wissensmanagement abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Einführung Wissensmanagement im Unternehmen

  1. Bachelor schreibt:

    Das wichtigste bei der Einführung ist wohl, dass alle Verantwortlichen und Teilnehmenden das Vorhaben unterstützen und vor allem von dessen Nutzen überzeugt sind und dessen Notwendigkeit einsehen.

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel unseres Magazins für Wissensmanagement, Informationsmanagement, und Prozessmanagement:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s