Informationssysteme


Informationssystem:

Ein Informationssystem ist ein System zur Aufnahme, Speicherung, Verarbeitung und Wiedergabe von Informationen. Es besteht aus einer Gesamtheit von Daten und Verarbeitungsanweisungen. Bezogen auf die Daten sind die Erfassung, Verwaltung, Analyse und Präsentation von Daten Aufgabenblöcke eines Informationssystems, wobei die Verwaltung von Daten die Datenmodellierung, -strukturierung und -speicherung umfasst.

Der Prozess der Informationsversorgung sollte möglichst systematisch und gleichzeitig auch kostengünstig sein. Deshalb versucht man ihn computergestützt ablaufen zu lassen. Die hierzu benötigten Programme, Daten und die daraus resultierenden Informationen werden als das betriebliche Informationssystem bezeichnet. Dieses  besteht somit aus der für die betriebliche Informationsversorgung benötigten Menge an Daten, den daraus resultierenden Informationen und den zu ihrer Verarbeitung erforderlichen Programmen.

„Ein Informationssystem lässt sich also als ein aufeinander abgestimmtes Arrangement von personellen, organisatorischen und technischen Elementen verstehen, welches dazu dient, Handlungsträger mit zweckorientiertem Wissen für die Aufgabenerfüllung zu versorgen.

Bei computergestützten Informationssystemen werden Teilaktivitäten eines Informationssystems in Form eines Mensch- Maschine- Systems realisiert.“

Es gibt verschiedene Auffassungen im Hinblick auf die Elemente des Informationssystems und in engem Zusammenhang damit auch hinsichtlich dessen Einordnung in das Gesamtsystem der Unternehmung.

Es können drei Systemabgrenzungen für Informationssysteme für Informationssysteme unterschieden werden.

Informationssystem:

Das Informationssystem wird als ein rein technisches System gesehen. Hierbei bilden nur die technischen Einrichtungen wie Hardwareeinrichtungen (z.B. Rechner, Übertragungsleitungen, Drucker), Software (Programme) sowie Daten, die Systemelemente.

Informationssytem2:

Hier werden zusätzlich zu den Systemelementen des Informationssystems1 diejenigen menschlichen Entscheidungsträger betrachtet, die für dessen Betrieb und Entwicklung zuständig sind. Damit besitzt das Informationssystem den Charakter eines Versorgungsunternehmens mit dem Zweck, die Aufgabenträger (externe), die das System nutzen mit Informationen zu versorgen.

Informationssystem3:

In diesem System werden auch solche Aufgabenträger als Systemelemente angesehen, die das Versorgungsunternehmen nutzen.

Vor allem die weite Systemabgrenzung liegt den Definitionen des Begriffs „Informationssystem“ als sozio-technisches oder Mensch-Maschine-System zugrunde. Ein Informationssystem kann auch dann existieren, wenn auf jede Unterstützung durch moderne Informationstechniken verzichtet wird. Für die Erfüllung seiner Aufgaben benötigt jeder Aufgabenträger Informationen. Somit stellt jeder Aufgabenträger auch ein Element des Informationssystems in der dritten, also der weiten Systemabgrenzung dar. Das Versorgungssystem (Informationssystem 2) wird erst aufgrund der Aufgaben der nutzenden Aufgabenträger überhaupt erforderlich.

In der dritten, der weiten Welt, umfasste die Konstruktion eines Informationssystems gleichzeitig die Organisation. Mit der Konstruktion müsste nämlich konsequenter Weise auch festgelegt werden, welche Informationen welcher Aufgabenträger als Systemelement benötigt, und somit natürlich auch, welche Aufgaben er zu erfüllen hat.

Die Unterscheidung zwischen Effektivität und Effizienz ist für die Bewertung von Informationssystemen der Unternehmensführung ein zentrales Konzept. Steigerung der Effizienz bedeutet, daß die gleichen Entscheidungen wie zu vor rascher und billiger getroffen werden. Eine Verbesserung der Effektivität hingegen bedeutet „bessere“ Entscheidungen zu treffen, wofür gegebenenfalls auch höhere Kosten der Entscheidungsfindung in Kauf genommen werden.

Nach Erichson / Hammann gehören zu den Grundproblemen der Unternehmensführung die Einrichtung von Informationssystemen für die Beschaffung, Verarbeitung und Bereitstellung von Informationen

  • Management Information Systems (MIS)

(Hierunter versteht man typische Transaktionssysteme.)

  • Management Support Systems (MSS)

(Dazu gehören Decision Support Systems (DSS) und auch das Executive Information Systems (EIS). Mit diesen Systemen sollen Managemententscheidungen mittels Abfragen und Analysen unterstützt werden.)

  • Strategic Information Systems (SIS)

(Diese Systeme sind im wesentlichen wettbewerbsorientiert.)

              Einsatz

Funktion

Basis- Daten-Verarbeitung Entscheidungs-unterstützung Unterstützung/Bestimmung der Wettbewerbs-strategie
Transaktions-verarbeitung(vordefiniert)         MIS         SIS
AbfragenUnd

Analysen

       MSS  /                \

DSS          EIS

Abbildung 1: Arten von Informationssystemen


Quelle: Wiseman,C.: Strategy and Computers: Information Systems as Competitive Weapons, Homewood (1985), S.231

Advertisements

Über Wirtschaftsinformatik

Wissensmanagement Berlin-Brandenburg, Blogger zu den Themen Wirtschaftsinformatik, Wissensmanagement , Informationsmanagement, und Prozessmanagement, sowie zum Leben in Berlin und Brandenburg. Ach ja, und Games. Computerspiele aller Art, Speiele für PC, XBOX, WII, Stretegiespiele, Action, Ego Shooter, einfach alles ;-) Außerdem mag ich Pflanzen und Tiere und allgemein die Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Systemarchitektur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Informationssysteme

  1. Pingback: Data Warehouse « Wirtschaftsinformatik: Wissensmanagement

  2. Bachelor schreibt:

    Irgendwie finde ich die Kategorisierung von Informationssystemen teilweise willkürlich und auch überflüssig. Warum muss man denn grundsätzlich alles in Kategorien einteilen?

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel unseres Magazins für Wissensmanagement, Informationsmanagement, und Prozessmanagement:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s