Augmented Reality: Fallbeispiel


Ian Dingsbums logt sich morgens nach dem aufstehen zum kaffee nachdem er seine emails kurz überprüft und nachgeschaut hat ob jemand sein gebot zu einer sammlung alter the who platten auf ebay übertroffen haben könnte, setzt nochmal einen drauf und logt sich nochmal kurz in sein lieblingsonline-rollenspiel ein um seine schlachtschiffe gegen die vermutliche abteilungsleiterin aus dem einkauf in position zu bringen. Sein Sohn hat ihm das spiel gezeigt und obwohl er erst seit einigen monaten so halb dabei ist (morgens und nach der mittagspause, wenn im büro wenig los ist) ist er schon ziemlich mit sich und seinem ranking zufrieden.

Wenn er mal wieder wegen der überfüllten strassen und des allgeminen verkehrschaos im winter auf die öffentlichen umsteigt stellt er schonmal sein handy leise, weil ihm private anrufe von seiner frau morgens in der ubahn peinlich sind und lädt sein von der firma gestelltes smartphone an seinem laptop auf…

sein privates handy stellt er bevor er das büro betritt ganz ab, speichert seine spielstände und beendet dann den privaten modus des firefox browsers um sich wieder ganz dem geschäftlichen zuzuwenden.

In der arbeit ruft in seine frau kurz an und teilt ihm mit dass sie am wochenende ein paar freunde zum essen einladen werden und dass sie entsprechende bestellungen getätigt hat –

nachmittags ist ein meeting mit leuten aus der hardware-entwicklung und dem service anberaumt in dem es um eine untersuchung einiger ausfälle an bereits ausgelieferten geräten geht – vom kunden sind ebenfalls spezialisten zugegen um eine schnelle untersuchung der vorfälle zu ermöglichen. Aufzeichnungen Ergebnisse und weitere relevante Daten werden vom Kunden direkt den entsprechenden Entwicklern und somit zwischen den Firmen unter Einhaltung der Geheimhaltungsverlautbarungen ausgetauscht.

 Abends dies und jenes – hotel buchen, ferien urlaubsplanung … ? restaurent bestellung, online-bänking – blumen verschicken, treffen mit kollegen beim … squash?

Advertisements

Über Wirtschaftsinformatik

Wissensmanagement Berlin-Brandenburg, Blogger zu den Themen Wirtschaftsinformatik, Wissensmanagement , Informationsmanagement, und Prozessmanagement, sowie zum Leben in Berlin und Brandenburg. Ach ja, und Games. Computerspiele aller Art, Speiele für PC, XBOX, WII, Stretegiespiele, Action, Ego Shooter, einfach alles ;-) Wirtschaft, Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Wirtschaftswissenschaften in Schule und Studium sind weitere Themen, die mich beschäftigen Außerdem mag ich Pflanzen und Tiere und allgemein die Natur - Haustiere nicht zu vergessen. Training und Kraftsport sind mir wichtig um fit und in Form zu bleiben.
Dieser Beitrag wurde unter Informationsmanagement, Security Management, Wirtschaftsinformatik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Augmented Reality: Fallbeispiel

  1. Studium schreibt:

    Augmented hin oder her, aber irgendwie geht die Uhrzeit falsch auf diesem Blog, beziehungsweise das Datum, kann das sein?!

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel unseres Magazins für Wissensmanagement, Informationsmanagement, und Prozessmanagement:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s