Rechnergestütztes kooperatives Lernen (CSCL)


Computer Supported Cooperative Learning

CSCL(Computer-Supported Cooperative Learning)-Systeme sind CSCW(CSC Work)-Systeme in der entsprechenden Umgebung einer Lehrenden und Forschenden Organisation. Oder eben rechnergestütztes gemeinschaftliches Lernen, wie der Laie sagen würde.
„Über die Definition von CSCL herrscht in der Literatur keine Einigkeit. CSCL kann als eine Lernform definiert werden, in der mehrere Personen (mindestens 2) unter (nicht unbedingt ausschließlicher) Nutzung von Computern ein Lernziel verfolgen, indem sie über den Lehrinhalt kommunizieren und neues Wissen kooperativ aufbauen. …Als Ergebnis können entweder alle Lerner das gleiche, gemeinsam erarbeitete Wissen besitzen oder die Gruppe als ganzes kann das für eine Problemlösung relevante Wissen besitzen.“
Die Kategorisierung von CSCL kann dementsprechend ähnlich der Unterscheidung zwischen verschiedenen CSCW-Situationen vorgenommen werden:

Bei CSCL wie es in Unternehmen und Hochschulen praktiziert werden soll, steht nicht primär die Beschaffung und Verarbeitung von Informationen und Wissen im Vordergrund, vielmehr soll Wissen aktiv geschaffen, vermittelt und entwickelt werden. Hierin liegt der größte Vorteil von CSCL-Umgebungen: Ergebnisse und Erfahrungen kooperativer(oder auch kollaborativer) Aktivitäten müssen anderen Teilnehmern, meist Mitlernenden und Lehrenden zugänglich gemacht werden und in Form von Dokumenten und Artikeln externalisiert werden.

Diese expliziten Wissenrepräsentationen werden gespeichert und wiederverwendet, das System kann wachsen und die Qualität der Lehre durch Evaluierung von Best Practices verbessert werden. CSCL kann unter Umständen das Potential der Teilnehmer besser nutzen als dies in reinen Face To Face-Situationen möglich wäre:

„Auf kognitiver Ebene wird die Manipulation von Wissensobjekten erleichtert, auf sozialer Ebene treten nicht-aufgabenbezogene Kommunikationsstörungen, beispielsweise Status- und Geschlechtsunterschiede, in den Hintergrund.“

Den theoretischen Begründungsrahmen für kooperatives Lernen liefern vor allem die Ansätze des konstruktivistischen Lernens, des situierten Lernens und der verteilten Kognition.

Advertisements

Über Wirtschaftsinformatik

Wissensmanagement Berlin-Brandenburg, Blogger zu den Themen Wirtschaftsinformatik, Wissensmanagement , Informationsmanagement, und Prozessmanagement, sowie zum Leben in Berlin und Brandenburg. Ach ja, und Games. Computerspiele aller Art, Speiele für PC, XBOX, WII, Stretegiespiele, Action, Ego Shooter, einfach alles ;-) Wirtschaft, Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Wirtschaftswissenschaften in Schule und Studium sind weitere Themen, die mich beschäftigen Außerdem mag ich Pflanzen und Tiere und allgemein die Natur - Haustiere nicht zu vergessen. Training und Kraftsport sind mir wichtig um fit und in Form zu bleiben.
Dieser Beitrag wurde unter CSCW, Kooperative Systeme, Wissensmanagement abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Rechnergestütztes kooperatives Lernen (CSCL)

  1. Wissensmanagement Berater schreibt:

    In der Tat ein genialer Kommentar. Ich werde informationsmanagement.wordpress.com häufiger besuchen

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel unseres Magazins für Wissensmanagement, Informationsmanagement, und Prozessmanagement:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s