Wirtschaftsinformatik: Organisationen


Organisationstheoretische Sichtweise der Wirtschaftsinformatik auf Unternehmen und weitere Organisationen

Die Wirtschaftsinformatik beschäftigt sich mit Kommunikation und Kooperation innerhalb von Organisationen und zwischen diesen. Insbesondere für die Bereiche Wissensmanagement und Prozessmanagement sind Kenntnisse der Organisationstheorie unerlässlich. Organisationen sind zum Beispiel Unternehmen, NGOs, Staaten, Vereine, und ähnliche Gruppierungen von untergeordneten Organisationseinheiten wie Abteilungen, Mitarbeitern, Gemeinden, Bürgern, und ähnlichen.

Organisationen und Grundbegriffe der Organisation:

Wer sich mit Organisationen, ihrer Einordnung, ihrer Charakteristika und Bestandteile befasst kommt um einige Grundbegriffe der Organisationstheorie nicht herum.

Organisation

Die Definition von Organisation im Wirtschaftsinformatik Kontext beinhaltet zielorientiertes, ganzheitliches Gestalten von Beziehungen in sozialen Systemen und das Ergebnis dieser Tätigkeit. Verschiedene Merkmale konstituieren den Charakter einer Organisation:

Merkmal l: Organisationen sind zielgerichtet
(Ziele sind Aussagen über erwünschte Zustände, die als Ergebnis von Entscfteidnngen eintreten soIlen)

Merkmal 2: Organisationen sind soziale Systeme
(System: Gesamtheit von Subsystemen und Elementen, die miteinander in Beziehung stehen, d.h. die eine Struktur aufweisen und sich gegenseitig beeinflussen.)

Merkmal 3: Organisationen weisen eine formale Struktur auf

Ansätze der Organisationstheorie

Es gibt eine Vielzahl von Ansätzen und Interpretationsarten, beziehungsweise Sichten und Blickwinkel auf die Organisationstheorie. Neben den klassischen Ansätzen in dieser Domäne der Wirtschaftsinformatik existieren zahlreiche weitere Paradigmen die – je nach Kontext – alle ihre Daseinsberechtigung haben. Dazu zählen

Klassische Ansätze der Organisationstheorie

Die klassischen Ansätze der Organisationstheorie in Stichpunkten: Bürokratieansatz (Max Weber), Scientific Management (Taylor ), daneben die Administrations- und Managementlehre nach Fayol und die Betriebswirtschaftliche Organisationslehre (Nordsieck)

Verhaltensorientierte Ansätze

Der Human ReIations-Ansatz zählt zu den verhaltensbezogenen Ansätzen und propagiert ein verhaltensorientiertes Organisationsverständnis.

Motivationstheoretisch orientierte Ansätze

Entscheidungsorientierte Ansätze

Bei den entscheidungsorientierten Ansätzen kann weiter unterschiedden werden zwischen Entscheidungslogisch-orientierten („quantitative“) Ansätzen und Entscheidungsprozeß-orientierten Herangehensweisen.

Systemorientierte Ansätze

Es lassen sich verschiedene systemorientierte Ansätze isolieren: der Systemtheoretisch-kybernetischer Ansatz, ein soziotechnischer Ansatzund ein situativer Ansatz ebenso wie die analytische Variante oder die pragmatische Variante*

Advertisements

Über Wirtschaftsinformatik

Wissensmanagement Berlin-Brandenburg, Blogger zu den Themen Wirtschaftsinformatik, Wissensmanagement , Informationsmanagement, und Prozessmanagement, sowie zum Leben in Berlin und Brandenburg. Ach ja, und Games. Computerspiele aller Art, Speiele für PC, XBOX, WII, Stretegiespiele, Action, Ego Shooter, einfach alles ;-) Außerdem mag ich Pflanzen und Tiere und allgemein die Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaftsinformatik, Wissenschaft und Forschung abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wirtschaftsinformatik: Organisationen

  1. Studium schreibt:

    Schöner Beitrag zur Vorbereitung auf die Klausur, sowas könnte man meinetwegen immer gerne noch um Beispielaufgaben für Klausuren oder alter Klausur Aufgaben ergänzen.

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel unseres Magazins für Wissensmanagement, Informationsmanagement, und Prozessmanagement:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s