Objektorientierte Analyse und Design in der Wirtschaftsinformatik


Objektorientierte Analyse und Design für Software-Entwickler und Wirtschaftsinformatiker

Wirtschaftsinformatiker beschäftigen sich nicht zuletzt mit der Analyse, Modellierung und Umsetzung komplexer Software-, Hardware-, und soziotechnischer Systeme. Für Analyse und Design stehen als Werkzeug verschiedene Ansätze und Methoden zur Verfügung. Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Projektmanagement, Software-Entwicklung, Wirtschaftsinformatik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Studiengang Wirtschaftsinformatik auf Englisch


Als ich damals mein Wirtschaftsinformatik Studium begann (Das war wenn ich mich recht entsinne im Wintersemester 99 an der Fachhochschule in Hamburg) war meiner Erinnerung nach immer nicht so ganz klar, wie man denn den Studiengang Wirtschaftsinformatik in der englischen Sprache betiteln würde, beziehungsweise was die korrekte Übersetzung von Wirtschaftsinformatik wäre, oder ein zum Wirtschaftsinformatik-Studium vergleichbarer Studiengang im englischsprachigen Raum wäre.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Studium, Wirtschaftsinformatik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Visualisierungstechniken: Interaktive 3D-Visualisierungen


Ich mag Visualisierungen.

Computer und Visualisierung

Interessante Möglichkeiten eröffnen sich beim Einsatz dieser Visualisierungstechnologien auch insbesondere hinsichtlich der virtuellen Rekonstruktion verfallener Werke und Gebäude. So kann beispielsweise der Baufortschritt am realen, längst vergangenen Objekt nachvollzogen werden, dem Betrachter werden selbstgesteuerte, virtuelle Rundgänge durch die verschiedenen Baustadien bis zum fertig gestellten historischer Gebäude angeboten.

Ursprünglichen Post anzeigen 92 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Informationsmanagement | Kommentar hinterlassen

Datenvolumen von Backup Quellen


Systemadministration: Datensicherung

Die Performance von Backup Vorgängen wird im Wesentlichen sowohl von der Anzahl der insgesamt zu sichernden Dateien Ihrer definierten Backup Quelle, als auch von deren relativer Größe beeinflusst. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datensicherheit, IT-Sicherheit | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Aufgaben im Projektmanagement


Die Aufgaben eines Projektmanagers sind vielfältig, abwechslungsreich, und verantwortungsvoll. Typischerweise werden mit Projektmanager betitelte Stellen mit Absolventen interdisziplinärer Studiengänge wie Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurswesen oder auch der Betriebswirtschaftslehre besetzt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Projektmanagement, Wirtschaftsinformatik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Methodische Vorgehensweise bei der Datenerhebung


Methodische Vorgehensweise in der Primärforschung

Aus der Theorie sind bezüglich der Primärforschung verschiedene Methoden zur Datenerhebung bekannt, dazu gehören neben dem Experiment und der Beobachtung, auch die Befragung. Eine Befragung kann persönlich (face-to-face)oder mündlich via Telefon oder internetbasierte synchrone Kommunikationstechnologien in Form von Interviews durchgeführt werden. Diese Vorgehensweisen erlauben es dem Befrager einerseits flexibel auf den Gesprächspartner zu reagieren und gegebenenfalls nachzufragen, andererseits müssen Termine vereinbart werden die möglicherweise den Betriebsablauf stören. Quantitative Daten können oft nicht spontan ohne vorangehende Recherche angegeben werden und sollten aus diesem Grund nicht Hauptgegenstand von Interviews sein.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Informationsmanagement, Systemanalyse, Wissenschaft und Forschung | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Projektmanagement


Ressourcenmanagement

Der Wirtschaftsinformatiker als Projektmanager legt im Einklang mit den spezifischen Anforderungen des jeweiligen Projekts und dessen Rahmenvorgaben hinsichtlich Budget und Zeitrahmen fest, welches Teammitglied in diesem Projekt welche Rolle innehat. Falls für eine Rolle intern keine Mitarbeiter mit den geforderten Kompetenzen rekrutiert werden können, so wird nach geeigneten externen Auftragnehmern gesucht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Projektmanagement, Wirtschaftsinformatik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Industrie 4.0: Sicherheit im Internet der Dinge


 

Industrie 4.0 – Risiken und Bedrohungen

In einer konsequent umgesetzten Industrie 4.0 Implementierung könnten etwa die Smart-Tags, mit denen Komponenten oder das Endprodukt während der Produktion und in der innerbetrieblichen Logistik einer automatisierten Produktionsstätte ausgezeichnet sind, von einem Angreifer manipuliert werden und dann eventuell sogar während ihrer weiteren Reise durch die Lieferkette schädliche Inhalte von einem Unternehmen zum Anderen transportieren. Je mehr autonome Entscheidungen die in einer Smart Factory eingesetzten Maschinen treffen dürfen, desto gravierender wird dieses Risiko. Smart Factory IT Lösungen sind in der Regel auch wegen der Denkbarkeit solcher Szenarien weit komplexeren IT-Sicherheitsrisiken ausgesetzt als die Office IT von produzierenden Unternehmen oder Dienstleistern.  Da beide jedoch zunehmend interaktiv mit einander  verbunden sind, müssen sie als ein ganzheitliches System betrachtet und gesichert werden. Lesen Sie hier mehr zu IT-Sicherheit und Industrie 4.0.

Die Implementierung von End-to- End -Verschlüsselung und der Einsatz elektronischer Signaturen für sensible Kommunikation, unabhängig davon,  ob diese von einer Person, einer Steuerung oder einem Sensor ausgeht, sind wichtige Maßnahmen. Allerdings sind speziell diese eigentlich bewährten Schutzmechanismen  beispielsweise in Echtzeit-Umgebungen nicht immer einfach zu implementieren.

Veröffentlicht unter Industrie 4.0, Security Management, Wirtschaftsinformatik | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar